Veranstaltungen

Erste Hilfe Kurs
Malteser und dem Toll e. V.

22.06 - 23.06.2018
23.11 - 24.11.2018

Anmeldung: volker.schulz@malteser.org
TEL: 0391 6093115
Mobil: 0151 122 845 46
Kosten: 10 Euro


Fahrrad-Picknick
M-Trails, Maybachstraße (Glacis)

Sa: 18.08.2018: 11:oo Uhr - 16:00 Uhr


Internationaler Familientag
Elbauenpark Magdeburg

Sa: 22.09.2018: 10:oo Uhr - 17:00 Uhr


Internationaler Tag für Toleranz
HS Magdeburg Mensa

Fr: 16.11.2018: ab 15:30 Uhr

Benefizkonzerte für den TOLL e.V.

„Musicians for tolerance“ 18. März 2017

Unter dem Motto „Musicians for tolerance“ fand am 18.03.17 das erste von zwei Benefizkonzerten in der Bibliothek der Theologischen Hochschule Friedensau statt.

Organisiert und gekonnt moderiert von Alexander Kiel, der in der Hochschule sein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, wurde den über 50 Gästen ein gelungener Abend geboten.

Schirmherr der Veranstaltung war der Landtagsvizepräsident Wulff Gallert.

Die jungen Künstler überraschten mit einem vielseitigen Programm und ganz unterschiedlichen Stilrichtungen. Waren bei Môrre, der sich selbst am Klavier begleitete eher nachdenkliche deutsche Texte und melancholische Musik zu hören, so prägten die Lieder von Sonjas Cosmos (alle in englischer Sprache gesungen) mitreißender Rhythmus und eine erfrischend jungen Stimme. Sie beherrschte die leisen und die lauten Töne, kam ohne ihre Band und begleitete sich auf der Gitarre. Bei einem Song war Alexander Kiel ihr Partner auf dem Klavier. Den dritten Teil des Abends gestalteten Simon Becker und Mitch an der Gitarre. Ein Liedermacher den man sich merken sollte. Tolle Texte aus dem täglichen Leben, eine Musik, die von heiter bis melancholisch alles unterstreicht, was der Künstler mit seinen Worten vermitteln will. Er schafft es Gänsehaut beim Publikum zu erzeugen wenn er seine Ballade „Was frieren wirklich heißt“ singt und beim nächsten Stück alle wieder aufzubauen und zum Klatschen und Mitpfeifen zu animieren.

Trotz unterschiedlicher Stile ist allen etwas gemein: handgemachte Musik und der Wille auf das Honorar zu verzichten, um das Geld zur Unterstützung für ausländische Kinder und Jugendliche dem Toll e.V. (Toleranz lernen und leben) zu spenden. Dafür hat sich die Vereinsvorsitzende des TOLL e.V. am Schluss der Veranstaltung herzlich bedankt. Wie viel Geld gesammelt wurde, wird sich nach dem zweiten Konzert, das am 01.04.2017 statt findet, zeigen. (LS)

„Musicians for tolerance“ 1. April 2017

 

2. Benefizkonzert in Friedensau – 690 Euro Spendengeld für den TOLL e.V.

Es hatte nichts mit einem Aprilscherz zu tun, was sich am 1. dieses Monats in der Bibliothek der Theologischen Hochschule in Friedensau abspielte, auch wenn das Konzert um 20:00Uhr bei sommerlichen Temperaturen begann und der Auftritt der letzten Künstler bis 23:00Uhr von Wetterleuchten und Donnergrollen begleitet wurde. Das 2. Benefizkonzert für den TOLL-Verein brachte für die Besucher einen gelungenen musikalischen Mix von Rock bis Ballade und für den TOLL e.V., der sich für das Miteinander zwischen Deutschen und geflüchteten Kindern und Jugendlichen einsetzt, 690€ für die Gestaltung von Projekten. Ganz besondere Worte zum Thema „Toleranz“ fand Frau Simone Emmert als Vertreterin der ThH bei der Begrüßung der Gäste.

Marlene Dahms & Friedemann Steinwerth, eröffneten den Abend. Zwei junge Menschen, denen man ansieht, dass sie sich gesucht und gefunden haben – und das nicht nur wegen der Musik. Für einen stimmungsvollen Song über die Liebe gab es dann für Friedemann auf der Bühne schon einmal ein Küsschen von seiner Marlene. Ihr Mix von deutschen und englischen Songs, gesungen von zwei Verliebten und begleitet auf der Akustikgitarre kam an. Ihr einziges selbst komponiertes Lied macht Hoffnung auf mehr eigene Schöpfungen.

Tanguy nennt sich der selbstbewusste junge Mann, der während seines 3-jährigen Studiums an der Theologischen Hochschule sein Talent zum Singen und Gitarrenspiel entdeckte. Tanguy philosophiert zwischen seinen Songs über das Leben und singt davon. Seine Lieder – alle selbst gedichtet und komponiert – begleitet er gekonnt auf der Gitarre. Anspruchsvolle Texte, die zum Hinhören und Nachdenken animieren.

Alles andere als nur ein Zwischenspiel ist „Zwischenspiel“. Da haben sich mit Hannes Kuschick und Alexander Kiel zwei Musiker gefunden, die gesanglich auf einer Wellenlänge schwimmen. Sie beherrschen die lauten und die leisen Töne und haben ein Händchen für dezente Effekte, die beim Publikum in Erinnerung bleiben. Mit John Lennons „Imagine“, in ihrer ganz eigenen Interpretation vorgetragen, eröffneten die „Zwischenspieler“ ihren Part. Hannes ging singend, mit seiner Gitarre durch das Publikum und Alex sang seinen ersten Part sitzend zwischen den Gästen … bis sie sich für Ihr Konzert auf der Bühne trafen. Beeindruckend ist die Dynamik, mit der die zwei gut aufeinander abgestimmten Sänger ihre Songs mit Leidenschaft vortrugen. Ja, da gab es viele Coversongs – aber irgendwie hatten sie alle eine ganz persönlichen Note. Dann tauchte er doch noch auf, der selbstgemachte Song, der genau so mitreißend vorgetragen wurde, wie die großen Lieder anderer Komponisten. Das die gut dreißig Minuten mit den Beiden wie im Flug vergingen, lag auch an der spritzigen Moderation zwischen den Stücken. Die zwei warfen sich die „Bälle“ zu, plauderten, als würden sie bei guten Freunden im Wohnzimmer sitzen und verbreiteten durchweg gute Stimmung. Danke Alex, danke Hannes. Ihr habt das Zeug die Menschen mit Euren Konzerten zu begeistern … macht was draus.

Danke all denen, die ohne Gage gesungen haben und natürlich ein dickes Dankeschön an das Publikum, dass neben dem Eintrittspreis dafür sorgte, dass das Spendenkörbchen reichlich gefüllt wurde. (LS)

Das Konzert wurde per Livestream von CamsMD übertragen und kann bei Youtube aufgerufen werden.

Link zum Konzert: bei Youtube

 

Presse und Bilder

Mit Offenheit und Tolleranz
 

Internationaler Tag für Toleranz
> Video

Unterwegs in Deutschland
> Bilder

Gemeinsam in Magdeburg
> Bilder